Villensiedlung Scandinavia

Villensiedlung Scandinavia

Für ein Grundstück nordwestlich von St. Petersburg wurde ein städtebauliches Konzept für eine Villensiedlung mit 350 exklusiven Bauplätze inklusive einem kleinen Zentrum entwickelt.

Die Anordnung der Grundstücke basiert auf einem strengen Raster, an welchem sich auch die Erschließungsstraßen, Fußwege und Spielplätze ausrichten. An ausgewählten Stellen entstehen künstlich angelegte Seen, die aus Regenwasser gespeist werden. An ihnen liegen öffentliche Einrichtungen wie z. B. ein Kindergarten, Restaurants und Sportanlagen.

Durch die Überlagerung verschiedener Komponenten (Gelände, Baumbestand, Freiflächen, etc.) entsteht eine großzügige und abwechslungsreiche Villensiedlung. Ausgehend von diesem entwurflichen Ansatz werden in Scandinavia traditionelle Elemente der nordischen Architektur modern interpretiert. Wie bei vergleichbaren Beispielen scandinavischer Siedlungen bleibt bei den Häusern eine einheitliche Formensprache als verbindendes Element erhalten. Die Häuser sind in das Grün und den Baumbestand eingebettet und bilden eine Einheit mit der umliegenden Natur. Die Grünräume zwischen den Häusern fließen über die Grundstücksgrenzen hinweg zusammen.

Kommentare sind deaktiviert