Kaiserstraße Karlsruhe

Die barocke Planstadt ist als eine bereits angelegte Leitidee zu betrachten. Das Konzept folgt der Stärke und den Grundsätzen dieser Anlage. Die barocken Achsen waren nicht nur leere Schneisen im Wald im Sinne des absolutistischen Plangeistes, sondern gesäumt von Nussbäumen, waren die Strahlen im Hardtwald Funktionsträger. Analog zu dieser funktionalen Bedeutung durchzieht ein „Band“, die Ost-West Achse vom Kaiserplatz bis zum Bernhardusplatz. Das „Band“ als eine funktionale Ader der Innenstadt, worauf die technische Infrastruktur und das gewünschte Stadtmobiliar, das das vorhandene ergänzen wird, sich befinden. Licht, Sitzbänke, lineare Wasserspiele, Stadtmobiliar, Entwässerung u.a. finden hier ihre Platzierung. Im Laufe der Umsetzung kann ihre Lage auf dem „Band“ flexibel und nach Bedarf definiert werden.

Kommentare sind deaktiviert